Atzenbrugg




 

Gemeindefeuerwehren helfen im In- und Ausland


aa_Feuerwehr_Katastrofenschutz.jpg

Im Rahmen überörtlicher Einheiten des Katastrophenhilfsdienstes waren bei der jüngsten Hochwasserkatastrophe auch die Atzenbrugger Gemeindefeuerwehren aktiv an Hilfseinsätzen in Belgien sowie im Raum Paudorf bei Krems beteiligt.


Hilfe im Ausland: Nach einer Anforderung über den EU Katastrophenhilfe-Mechanismus wurde vom NÖ Landesfeuerwehrverband ein Hilfskontingent mit Feuerwehrbooten, Zillen und rund 120 Einsatzkräften zusammengestellt, die sich am Donnerstag, dem 15.07.2021 kurzfristig und bestens organisiert in die belgische Stadt Lüttich zum Hochwassereinsatz in Marsch setzten.
Mit dabei auch von der FF Atzenbrugg Markus Haferl sowie von der FF Trasdorf Gerhard Lehner und David Lastonersky.

aa_Feuerwehr_Katastrofenschutz1.jpg

Hilfe im Inland: Nach extremen Regenfällen im Bereich Paudorf bei Krems wurde am Sonntag dem 18.07.2021 der 1. Zug des Katastrophenhilfsdienstes aus dem Bezirk Tulln alarmiert und rückte mit rund 100 Einsatzkräften zum Einsatz aus.

aa_Feuerwehr_Katastrofenschutz2.jpg

Die FF Atzenbrugg stellte dabei das Zugskommando und die FF Trasdorf mehrere Einsatzeinheiten. Gemeinsam mit den Feuerwehren Dietersdorf, Michelhausen, Rust, Sitzenberg und Würmla wurden die örtlichen Feuerwehren bei Pump- und Aufräumarbeiten unterstützt.

aa_Feuerwehr_Katastrofenschutz3.jpg

Link:
http://www.ff-atzenbrugg.at

Atzenbrugg, 20.7.2021/Dop








zurück