Marktgemeinde Atzenbrugg
Wachauer Straße 5
Tel. +43 (2275) 5234
gemeinde@atzenbrugg.gv.at

Bürgerservicebüro
Mo. bis Fr. 8 - 12 Uhr
Di. zusätzlich 16 - 19 Uhr
Gemeinde-News
Ein g´sunder Wein für guten Zweck



Winzer Johann Kopp hatte die Idee mit einigen Ärzten aus seinem Umfeld seinen Jungwein zu lesen. Im Frühherbst stellten sich diese zur Verfügung und halfen einen Tag bei der Traubenernte.

Traditionell wird der Jungwein zu Martini getauft. Martin macht das Wasser und den Most zu Wein, den Sturm zum Heurigen und den Heurigen zum Alten. Ab Martini darf man damit anstoßen und Prost sagen. Somit ist der Jungwein ein Heuriger und darf bis zum 31. Dezember des Folgejahres so bezeichnet werden, danach wird er zwingend zum Alten. Im Mittelalter fand das Martinsfest als Abschluss der Erntearbeit statt und danach kam der Advent als Fastenzeit. Martin gilt als Weinpatron und für das Weingut Kopp übernahm zu dieser Weintaufe Gemeindeärztin Vera Witsch das Amt der Taufpatin. Winzertochter Carolin Kopp stellte den Täufling mit seinen Qualitäten vor und Altpfarrer Richard Jindra taufte den Grünen Veltliner auf den Namen Medicus. Der Erlös des Flaschenverkaufs eines jeden g´sunden Weines wird für einen guten Zweck gespendet.

Foto: Fischermedia
Winzer Johann Kopp, Dechant Richard Jindra, Taufpatin Vera Witsch Johannes und Carolin Kopp mit Mutter Ingrid Kopp-Gfatter. Die teilnehmenden Ärzte entschieden die Einnahmen des Medicus´ an das SOS Kinderdorf zu spenden. Vera Witsch ist es wichtig, eine Organisation zu unterstützen, die jedem Kind ein liebevolles Zuhause bieten möchte.

Atzenbrugg, 23.11.2018/Dop


zurück   Seite drucken

AUF EINEN BLICK
KURZNACHRICHTEN
WIR GRATULIEREN
STANDESAMT



VERANSTALTUNGEN
20.06.2019
Fronleichnamsfest
21.06.2019
Sonnwendfeuer Dorferneuerung Atzenbrugg
22.06.2019
Seniorentreff des Roten Kreuzes
weitere Termine
AUSG'STECKT BEI

KARTE & ORTSPLAN

GEMEINDE-SHOP
Atzenbrugger Heimatbuch, Krawatte & Tuch, Weingläser und mehr
weiter