Marktgemeinde Atzenbrugg
Wachauer Straße 5
Tel. +43 (2275) 5234
gemeinde@atzenbrugg.gv.at

Bürgerservicebüro
Mo. bis Fr. 8 - 12 Uhr
Di. zusätzlich 16 - 19 Uhr
Schloss Atzenbrugg
Fulminanter Erfolg für „Orgel trifft Volksmusik“



Erfolgreicher Abschluss des Konzertreigens Schubertiade in der Schlosskapelle. Das von der VOLKSKULTUR NIEDERÖSTERREICH und der Marktgemeinde Atzenbrugg initiierte Konzert "Orgel trifft Volksmusik" am 9.10.2011 bot als Abschlussveranstaltung des Konzertreigens Schubertiade 2011 in der Schlosskapelle Atzenbrugg ein einzigartigen Erlebnis.

Das gemeinsame Musizieren des Ensembles Rohrblatt, dem Familiendreigesang Knöpfl und der Organistin Elisabeth Deutsch begeisterte die Besucher des restlos ausverkauften Konzerts.

Der Versuch der Verbindung von Volksmusik und Orgelspiel ist dank des intensiven Zusammenspiels der Volksmusikgruppen mit der Organistin Elisabeth Deutsch in höchstem Maße gelungen. Die Musiker haben eindrucksvoll bewiesen, dass der augenscheinliche Kontrast von klassischer Orgelliteratur zu traditioneller Volksmusik im tatsächlichen Aufeinandertreffen sehr wohl auch zu einer harmonischen Einheit werden kann.

Dr. Edgar Niemeczek (Geschäftsführer VOLKSKULTUR NIEDERÖSTERREICH) und Mag. Edith Mandl (Geschäftsführende Gemeinderätin der Marktgemeinde Atzenbrugg) erfreuten sich mit den zahlreichen Besuchern am Zusammenwirken von Volksmusik und Orgelspiel.

Auch der Atzenbrugger Bürgermeister Ferdinand Ziegler und Pfarrer KR Richard Jindra genossen das reizvolle Klangerlebnis.

Eine Zusammenfassung des Konzerts bringt Radio Niederösterreich am Dienstag, 18. Oktober 2011 um 20.04 Uhr in der Sendereihe aufhOHRchen.

Bericht: Volkskultur Niederösterreich (Claudia Lueger)


zurück   Seite drucken

AUF EINEN BLICK
HANDY APP
KURZNACHRICHTEN
WIR GRATULIEREN
STANDESAMT

VERANSTALTUNGEN
24.11.2017
Glühweinstand der SPÖ
24.11.2017
Taizé-Gebet
25.11.2017
Tag der Kirchenmusik
weitere Termine
AUSG'STECKT BEI

KARTE & ORTSPLAN

GEMEINDE-SHOP
Atzenbrugger Heimatbuch, Krawatte & Tuch, Weingläser und mehr
weiter